Kugelbahnsystem GraviTrax von Ravensburger

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Moin!

    Ich bin ganz frisch bei Gravitrax dabei und fange auch damit an, meine Strecken in der App zu speichern. Bei meiner jetzigen Bahn habe ich allerdings eine Bernoulli-Schiene durch eine Plattform geführt.


    Die App lässt das leider nicht zu, obwohl die Bahn sonst ganz hervorragend funktioniert.


    Hier mal mein Code für die Bahn: CIKPALDPNL


    Gibt es eine Möglichkeit oder muss ich die Bahn einfach unfertig gespeichert lassen?


    Habt einen schönen Abend,

    Björn

  • ANZEIGE
  • Ich bin jetzt mit Gravitrax - The Game Impact durch.

    Kurz zusammengefasst:

    • Der Kasten enthält 3 kleine Grundplatten (die aus dem Starterset Light), 7 Kurven, 1 Kreuzung, 4 Höhensteine, 1 Hammer, 2+2+3 Schienen, 1 Startfeld, 1 Zielfeld und 1 Kugel.
    • Es gibt 30 Aufgabenkarten in 4 Schwierigkeitsstufen
    • Kommt man nicht weiter, gibt es auf der Rückseite jeder Karte 1 Hinweis.
    • Lösungen stehen im Anleitungsheft.
    • Durch den Hammer ergeben sich viele Bahnen, bei denen mit potentieller und kinetischer Energie gespielt wird.
    • Da es meist nur 1 Lösung gibt, baut man auch mal Sachen die einem beim freien Spiel gar nicht so in den Sinn kommen.
    • Wenn man den Kasten mal ausgepöppelt und zusammengebaut hat ist es recht einfach, sich eines der Rätsel vorzunehmen: Man nimmt das vorgegebene Material aus der Schachtel, setzt die Grundplatten, den Startstein mit der Kugel und den Zielstein wie auf der Karte angegeben auf den Tisch und dann geht es ans Grübeln. Die ersten Rätsel sind einfach, aber die Bahnen werden immer kniffligler.

    Der Kasten hat mich jetzt ca. 2 Wochen immer mal gut zwischendurch unterhalten. Und als nächste Unterhaltung steht Gravitrax - The Game Course schon bereit.


    Mein Wunsch wäre es, dass noch Aufgaben für den kombinierten Inhalt mehrerer Kästen kommen.

    Gruß aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it

    5 Mal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • … und auf Hugendubel ein erstes Bild der Power Extension Interaction:

    Ist mir erst jetzt aufgefallen:

    Die blauen Funkwellen beim Switch müssten eigentlich umgekehrt geformt sein. Schließlich kommen die Funksignale beim Switch an, und gehen nicht vom Switch ab.

    Zum Vergleich: Beim Cover zum Starterset Launch ist das korrekt abgebildet:

    Hier kommen die Funkwellen korrekt beim Dome-Starter an, und nicht umgekehrt.

    Mal schauen, ob sie das noch ändern… :)

  • ANZEIGE
  • Jetzt ist es passiert! Gestern über einen lokalen Flohmarkt geschlendert stand da eine Starterset-Kiste der größeren Art (100+ Teile) herum. Darin noch allerlei anderes Gravitrax-Zeugs, so dass der Karton gerade so schließen wollte und das alles zu einem Preis, wofür es das Starterset allein nicht gibt. Gut, ich werde die Profis hier nicht toppen wollen, aber für ein wenig Bauspaß ist gesorgt. Capote : ich schicke Dir mal 'ne Teileliste, vielleicht weißt Du ja, was für ein Set ich da noch mitgekauft habe.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Das Carousel ist momentan mein Lieblings-PRO-Teil. Zum einen lassen sich damit sehr schöne Effekte erzielen. Vor allem aber lässt sich aber das Carousel hervorragend zum Steuern benutzen. Für mich ist das Teil eine Weiche 3.0. Warum?

    Der Jumper war damals für mich eine Weiche 2.0. Wenn man bei einer normalen Weiche nach einem Weichenausgang Aktionssteine einsetzt, die man nur einmalig nutzen kann (Kaskade, Hammer, Gausskanone,...), dann kann man dadurch auch den Weichenausgang nicht mehr verwenden, und damit auch nicht mehr die Weiche. Beim Jumper ist es deswegen äußerst praktisch, dass der erste Weichenausgang (nach oben) nur einmalig zum Einsatz kommt. Die weiteren Kugeln gehen nicht mehr nach oben, sondern allesamt unten durch. Mit dem Jumper eröffneten sich damals für mich ganz neue Möglichkeiten.
    Ein Nachteil beim Jumper allerdings ist, dass man (wenn man den Stein als Weiche nutzen will) hinter dem oberen Ausgang eine transparente Ebene oder ein Balkon platzieren muss. Mit speziellen 3D-Drucksteinen lässt sich das aber umgehen. :)

    Eine Variante zum Jumper war dann (sozusagen Weiche 2.1) der Turntable. Der erste Ausgang (diesmal nach unten) kommt nur einmalig zum Einsatz, eventuell auch noch ein zweites Mal. Dann aber gehen die weiteren Kugeln allesamt geradeaus weiter. Der Clou gegenüber dem Jumper: Man kann den Turntable auch von einer anderen (beliebigen) Richtung betreten. Wenn man das macht, dann wird der Turntable umgestellt. Wenn man dann das nächste Mal den Turntable wieder vom ersten Eingang aus betritt, landet die Kugel wieder unten am ersten Ausgang. Damit lassen sich ziemlich komplexe Bahnen basteln.

    Eine Variante zur normalen Weiche waren der Splitter (sozusagen Weiche 1.2) und der Mixer (Weiche 1.3). Der Splitter wechselt zwischen zwei Ausgängen, und transportiert dabei die Kugel jeweils eine Etage nach unten. Mit dem Special: bei einer hohen Geschwindigkeit kommt ein dritter Ausgang zum Einsatz: geradeaus weiter. Der Mixer wechselt zwischen drei Ausgängen (anstelle zwei). Mit dem besonderem Special: im Gegensatz zu den anderen Weichen blockiert der Mixer bei schnell aufeinander folgenden Kugeln nicht! Vor allem diese Spezialeigenschaft führt dazu, dass der Mixer sehr oft bei mir zum Einsatz kommt. Er ist u.a. hervorragend geeignet, TipTube-Kugeln zu trennen.

    Und dann kam das Carousel. Mit dem Carousel kann man munter zwischen den Ausgängen wechseln. Je nachdem, wo die Ausgangskugel sich befindet. Man hat sogar die Wahl zwischen zwei Etagen. Variabler geht eine Weiche nicht mehr!

    In meiner nächsten Bahn steht das Carousel wieder im Mittelpunkt. Das Motto: Alle Wegen führen zum Carousel. :)

    GraviTrax: Autobahnkreuz Carousel - Weiche 3.0

    Ganz nebenbei habe hier ich mehrere Splitter eingesetzt. Ich habe dabei die Splitter so umgebaut, dass die Richtungen der Ausgänge mit den Richtungen der Eingänge übereinstimmen. Damit kann man die Splitter quasi als vertikale Weiche nutzen.

    Einmal editiert, zuletzt von Capote ()

  • Sagt man dazu noch "Bahn"? Ich hab überhaupt keinen Plan, was da abging (der Text oben ist schon nur für Eingeweihte), aber das war nicht minder spannend anzusehen als ein gutes Feuerwerk :thumbsup:

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgehört?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • In meiner nächsten Bahn steht das Carousel wieder im Mittelpunkt. Das Motto: Alle Wegen führen zum Carousel. :)

    GraviTrax: Autobahnkreuz Carousel - Weiche 3.0

    Ganz nebenbei habe hier ich mehrere Splitter eingesetzt. Ich habe dabei die Splitter so umgebaut, dass die Richtungen der Ausgänge mit den Richtungen der Eingänge übereinstimmen. Damit kann man die Splitter quasi als vertikale Weiche nutzen.

    Dieser unbezahlbare Moment, wenn man sich nach ca. 100 Sekunden im Video fragt "Warum benutzt der keinen Endstein?" und dann gerade mal 15 Sekunden später laut loslachen muss, weil man plötzlich erkannt hat, warum das überhaupt keinen Sinn gemacht hätte... :lachwein:


    Sagt man dazu noch "Bahn"? Ich hab überhaupt keinen Plan, was da abging (der Text oben ist schon nur für Eingeweihte), aber das war nicht minder spannend anzusehen als ein gutes Feuerwerk :thumbsup:

    Der Vergleich mit dem Feuerwerk ist übrigens super. Zumindest bei uns war das beim Martinsfeuerwerk früher immer so, dass am Ende, wenn man dachte "Oh schade, jetzt ist gleich alles vorbei" noch mal aus allen Rohren gefeuert wurde und alles rausgehauen wurde, bis man nur noch dichte Rauchschwaden gesehen hat!

  • Auf thalia.de sind mittlerweile auch die beiden Steine "Elevator" und "Lever" abgebildet sowie eine abweichende Verpackung des Adventskalenders,

    Wobei bei dem Lever die Farbgestaltung abweichende zu dem anderen Set ist

    .

  • ANZEIGE
  • Für alle Fans gibt es das GraviTrax Builder-Event

    Dann sage ich auch mal ein paar Worte zum zweiten Builder Event. Aktuell habe ich auch vor hinzufahren. Obwohl Hamburg von Ulm aus nicht gerade um die Ecke ist… ;)

    Das erste Event letztes Jahr war nur für eine Handvoll Youtubern organisiert. Ich habe mich bei diesem Event mit der Organisatorin unterhalten. Demnach war das erste Event vor allem dazu gedacht, Erfahrungen für Ravensburger zu sammeln. Weitere Events waren von Anfang an geplant. Für das zweite Event war geplant, den Teilnehmerkreis zu vergrößern. Irgendwann soll das Event (neben den Teilnehmern) auch für Zuschauer geöffnet werden. Ich gehe mal davon aus, dass das dieses Jahr aber noch nicht der Fall sein wird (vielleicht irre ich mich aber…).

    Bei der Ticketvergabe für das zweite Event wurden zunächst die Teilnehmer aus dem letzten Jahr gefragt, ob sie Interesse hätten, Tickets über ihre Youtube-Kanäle zu vergeben. Einige Youtuber haben zugesagt (z.B. Steffen von Coogelbahn). Da ich meinen Kanal nur passiv betreibe (und mir der Aufwand zu hoch ist…) habe ich abgesagt. Inzwischen kann sich darüber hinaus direkt bei Ravensburger für Tickets bewerben (über den obigen Link von Kronshorst ).