Maracaibo - der neue Alexander Pfister

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Huutini ich weiß gar nicht, ob Maracaibo so viel besser ist, wie Du schreibst. Mit dem richtigen Automa macht auch GWT eine Menge Spaß. Und das Rondell ist da auch "thematischer". Ich würde aber beide Spiele für hochrangig in der Liste komplexer Euros ansehen und beide zusammen als die besten Pfisters bezeichnen. Daher würde ich diese Kampfansagen zwischen Fankman und Huutini nicht unterstützen. Ich behalte beide :-).


    Nicht zuletzt auch deshalb, als ich die Pfister-Spiele danach für eher schwach halte und diese meine Spielerseele in keiner Weise ansprechen.


    Aber Fankman ein klein wenig Aufbauzeit nimmt auch GWT in Anspruch ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Gelöscht_08072022 ()

  • ANZEIGE
  • Diese Karrierekarte ist bei mir auch mit weißer Flagge. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist dies auch so auf der Komponentenübersicht in der Anleitung abgebildet, somit dann auch wohl beabsichtigt und kein Fehler.

  • Nochmals zur Promokarte... Es fiel mir auf, dass diese entweder Geld ODER Siegpunkte als Belohnung beinhaltet. Alle anderen aus dem Basisspiel geben Dublonen UND Siegpunkte, sollte man das schwerer zu erreichende Ziel erreichen... Druckfehler? AlexP


    Rechts die Promokarte aus 'Der Aufstand'

  • Frage zu Maracaibo digital: gibt es dort keine KI, gegen die ich spiele, sondern muss einen Automa bedienen?

    Jein, richtig, es gibt keine KI. Das Spiel nutzt den Automa "Jean" aus dem Brettspiel. _DU_ musst ihn aber nicht abhandeln, das macht die App für dich - insofern fühlt sich das Ganze, weil automatisiert, schon wie eine KI an, ist aber nicht wirklich eine, da keine "intelligenten" Entscheidungen getroffen werden. Das Automa-Deck ist aber wirklich gut, es macht Spaß damit zu spielen und es passiert so manches Mal, dass die "Jean" dir Sachen wegschnappt

  • ANZEIGE
  • Nochmals zur Promokarte... Es fiel mir auf, dass diese entweder Geld ODER Siegpunkte als Belohnung beinhaltet. Alle anderen aus dem Basisspiel geben Dublonen UND Siegpunkte, sollte man das schwerer zu erreichende Ziel erreichen... Druckfehler? AlexP

    Interessante Frage, spontan hätte ich auch gesagt, dass das nach einem Druckfehler aussieht. Andererseits ist es bei der Poromokarte "FOunding Spirit" auch so


    Maracaibo: Founding Spirit promo card | Board Game | BoardGameGeek

  • Nochmals zur Promokarte... Es fiel mir auf, dass diese entweder Geld ODER Siegpunkte als Belohnung beinhaltet. Alle anderen aus dem Basisspiel geben Dublonen UND Siegpunkte, sollte man das schwerer zu erreichende Ziel erreichen... Druckfehler? AlexP


    Rechts die Promokarte aus 'Der Aufstand'

    Sollte gleich wie im Basisspiel funktionieren (Geld+SP) und hätte auch so aussehen sollen. Man kann es aber auch so wie aufgedruckt spielen, ich empfehle aber ersteres.

  • Um es zu umgehen hilft da nur Liste tippen und jede Karte mit einer Nummer versehen. Guter alter W20 und der sagt dann aus welchen beiden man auswählen kann. Entweder verdeckt, man kann es aber auch in umgekehrter Reihenfolge zum Spielstart als Pre-Geplänkel einschieben.


    Aha, du willst also entdecken, hm, dann lohnt es mitunter dass ich das auch versuche, weil Hopscotch besser möglich ist....

    Besucht uns auf unserer Seite unter "www.mister-x.de"

  • Ich habe mich die letzten Tage auch langsam mal an Maracaibo herangewagt und habe eine Frage. Ich habe gegen Jean auf sehr einfach gespielt:

    1. Kann es sein, dass Jean ziemlich schnell um die Insel prescht, denn (und das führt zu Frage 2)

    2. Wie viele Punkte holt ihr im Schnitt gegen Jean so? Ich kam bei meinen Partien immer auf ca. 120-130 Punkte, mal mehr, mal weniger. Ich bin nur deswegen irritiert, da ich auf BGG mal geschaut habe, wie viele Punkte die Leute dort so machen. Und die Punktzahlen liegen doch deutlich über meinen (in Mehrspieler-Partien ohne Jean sogar gravierend). Natürlich kann ich mein Spiel noch optimieren, aber Punkte von 200 erscheinen mir gerade utopisch, dazu habe ich zu wenig Aktionen, da - wie gesagt - Jean recht zügig um die Inseln reist.


    Ansonsten ist der Funke noch nicht so recht übergesprungen, vielleicht stelle ich auch gerade fest, dass mir die Spiele von Alexander Pfister doch nicht so liegen. GWT finde ich super und erachte das als sein Magnum Opus, aber die nachfolgenden Titel haben weitaus weniger Begeisterung ausgelöst.

  • Falls es dich tröstet ich bin Punktemäßig noch schechter Unterwegs und ja Jean ist tatsächlich schneller unterwegs als in der Regel ein menschlicher Spieler.

    Was die Punkte bei BGG in den Statistiken so angeht, da würde ich an deiner Stelle nicht viel drauf geben. Du weist nie wie die Leute spielen

  • jaws

    1. Ja. Die Kunst gegen Jean liegt darin ihr die Aktionen wegzuschnappen, die sie gegen Dich gebrauchen kann. Man darf sie in den Punktebereichen nicht zu weit davonziehen lassen. Und sollte die begrenzten Aktionen von Jean nutzen, um sie kalt zu stellen; soll sie doch tollen Einfluss in S/F/E haben, aber dann nimmt man ihr alle betreffenden Würfel vom Brett. Gegen Jean hat man weniger Karten zur Verfügung und muss diese optimaler kombinieren können.

    2. Keine Ahnung. Ich hatte die Ergebnisse auf einem Punktezettel mal notiert, beim Einräumen der Erweiterung dann aber wohl entsorgt. Sorry. In meiner Erinnerung waren so 150 Punkte schon drin.

    3. Funke. Ich war erst total angefixt und habe es Solo und mehrfach zu dritt/viert gespielt - auch einmal zu zweit und mit Jean - jetzt habe ich die Erweiterung und noch nicht einmal angefasst. Liegt jetzt auch an der privaten Spielzeit und der festen Runde, die mit den Neuheiten 2021/22 beschäftigt war - ich kann nicht zu den Treffen alle 6 Wochen mit einem neuen Spiel ankommen.

    Fluch und Segen liegen dicht beeinander: Ich mag es, dass man auch mit anderen Strategien zum Ziel kommt und nicht alle das gleiche machen. Es ist mir abe dann doch irgendwie zu überladen.

    Mit Gewaltlosigkeit hat noch nie jemand etwas erreicht. (Montgomery Burns)

    Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Präsident der EZB. (Das Känguru)


    Zum Spieleblog


  • Ich habe mich die letzten Tage auch langsam mal an Maracaibo herangewagt und habe eine Frage. Ich habe gegen Jean auf sehr einfach gespielt:

    1. Kann es sein, dass Jean ziemlich schnell um die Insel prescht, denn (und das führt zu Frage 2)

    2. Wie viele Punkte holt ihr im Schnitt gegen Jean so? Ich kam bei meinen Partien immer auf ca. 120-130 Punkte, mal mehr, mal weniger. Ich bin nur deswegen irritiert, da ich auf BGG mal geschaut habe, wie viele Punkte die Leute dort so machen. Und die Punktzahlen liegen doch deutlich über meinen (in Mehrspieler-Partien ohne Jean sogar gravierend). Natürlich kann ich mein Spiel noch optimieren, aber Punkte von 200 erscheinen mir gerade utopisch, dazu habe ich zu wenig Aktionen, da - wie gesagt - Jean recht zügig um die Inseln reist.

    Ja, Jean fährt mit flottem Außenborder. :) Das ist die Herausforderung daran.

    Über 100 Punkte sollten gegen Jean eigentlich drin sein - mein Rekord waren 203, da habe ich aber auch ein bisschen gejubelt. Zwischen 140 und 180 habe ich aber inzwischen fast immer gegen die Dame, außer es läuft wirklich mal extrem schlecht oder ich geißele mich selbst mit einem der höheren Schwierigkeitsgrade ... :)

  • ANZEIGE
  • jaws

    Aus meiner Soloerfahrung heraus:

    1. Ja, Jean baut ordentlich Druck auf und man muss sein Spiel zwangsläufig an den Automa anpassen. Gerade dass sie so über die Insel rauscht, finde ich etwas schade, aber das ist bei GWT im Solo ja ähnlich.
    2. Punkte technisch liegen wir gegen Jean da auf einer Ebene :)
    3. Geschmäcker sind wirklich verschieden. GWT finde ich zwar auch sehr gut, aber ich finde Maracaibo etwas eleganter und es holt mich beim Thema halt mehr ab :) Aber es geht mir ähnlich wi Gerrit: ich hab zwar der Aufstand, aber bisher noch nicht mit der Erweiterung gespielt. Das steht auf meiner erweiterten Brettspiel To-Do Liste ;)
  • Ich habe Maracaibo vor einiger Zeit wieder verkauft, da es mir irgendwie zu mühsam wurde, obschon es eigentlich ein gutes Spiel ist. Aber ja, Jean habe ich auch so in Erinnerung. Die tritt mächtig aufs Gas, das kann mitunter schon ziemlich frustrierend sein ;)

  • Wir spielen es selten, aber wenn, dann finden wir es sehr gut... Aber ja, GWT ist einfach ein Stück drüber irgendwie...


    Trotzdem sehe ich Maracaibo ganz klar als Bereicherung in unserer Sammlung an...


    Nur die Kampagne fand ich eher unnötig...

    Einmal editiert, zuletzt von PeeWee ()

  • Ja, Jean baut ordentlich Druck auf und man muss sein Spiel zwangsläufig an den Automa anpassen. Gerade dass sie so über die Insel rauscht, finde ich etwas schade, aber das ist bei GWT im Solo ja ähnlich.

    … nur löst Garth/Brisco mit seinem Mustang nicht das Rundenende aus, wie Jean mit ihrem 8-Zylinder Turbo.

  • Hat schon jemand Erfahrungen mit der kooperativen Variante der Erweiterung gesammelt?

    Und kann etwas darüber berichten? Macht sie Spaß? Ist sie einfach zu handhaben? Ist sie sehr fordernd oder gut zu bewältigen?

    Einmal editiert, zuletzt von gab62 ()

  • ANZEIGE
  • Ja, meiner Frau und mir bringt die Koop-Variante Spaß. Man spielt gegen den Automa Jacques und muss in den 4 Runden sämtliche Orte von Engländern, Franzosen und Spaniern befreien und am Ende mehr Punkte als Jacques haben. Dieser macht über seine Karten wie im Solospiel ordentlich Druck.

    Es gibt einen variablen Spielaufbau von 3 Legacyplättchen, was mir auch sonst gefällt.

    Abhängig von der Spieleranzahl werden Nationenmarker auf Städte und Dörfer gelegt.

    Zur Befreiung gibt es ein Widerstandskampf-Plättchen auf dem Tableau. Man kann eine Dorfaktion freischalten, über die Nationenmarker aus dem Dorf entfernt werden können.

    Der normale Kampf wird nicht für, sondern gegen eine Nation geführt. Der übliche Einfluss bei Nationen entfällt. Falls man während des Spiels Einfluss erhalten würde, bekommt man stattdessen Siegpunkte.

    Jacques Schwierigkeitsgrad lässt sich von einfach bis so gut wie unmöglich einstellen.

    Die letzten Partien haben wir auf mittelschwer zwar immer alle Orte befreit, aber einer hatte knapp weniger Punkte als Jacques.

  • Kann mir jemand gute Sleeves für Maracaibo empfehlen?


    Ich hatte für das Grundspiel Sleeves, die sehr gut gepasst haben, konnte mich aber einfach nicht mehr erinnern, welche ich gekauft habe. Natürlich habe ich für Uprising dann die falschen gekauft, die deutlich zu groß sind. Weil ich es sehr gerne spielen wollte, habe ich dann alles in die falschen umgesleeved. Das sah dann aber so unbefriedigend doof aus, dass ich die Erweiterung immer noch nicht gespielt habe.

    Bei sleeveyourgames und bei bgg gibt es auch keine einheitlichen Empfehlungen. Freue mich über jeden Tipp*


    ------

    * Nein, nicht zu passender psychologischer Behandlung einer Sleeve-Neurose, sondern zu passenden Sleeves.