Valeria: Card Kingdoms | Königreich der Karten

  • Moin, bei meinen Streifzügen habe ich das Spiel Valeria: Card Kingdoms entdeckt.
    Ja, es ist nicht brandneu und scheinbar auch nicht sehr tiefgründig.
    Wenn ich die Regeln lese, dann wirkt so auf mich als habe Dice City mit Thunderstone geschlafen und deren Kind hat dann nur die Hauptschule besucht.
    Aber auch Menschen die die Hauptschule besucht haben können Spaß im Leben haben (wenn nicht sogar mehr als verkopfte Bildungsbürger).


    Nun meine Fragen an euch:
    Hat es jemand von euch schon mal gespielt?
    Wie ist euer Eindruck?


    PS: Vermutlich wird es der Schwerkraft-Verlag noch dieses Jahr lokalisiert auf den Markt bringen.
    (Der Chef ist auf Bildern damit zu sehen und in BGG ist es als deutsche Version so angedeutet)

    Vielspieler im Körper eines Gelegenheitsspielers

  • ANZEIGE
  • @hhamburger
    Der Schwerkraftverlag bringt es raus. Ich habe Carsten nicht gefragt wann, aber es würde mich nicht wundern, wenn es demnächst vorbestellt werden könnte. Zum Spiel: es ist im Grunde der große Bruder von Machi Koro. Wer am Zuge ist würfelt, alle Spieler ermitteln ihre Einkünfte, die in ihrer Höhe davon abhängen, ob ich selber gewürfelt habe oder Nutznießer bin. Anschließend kann ich neue Karten kaufen, entweder solche die mir weitere Erträge bringen oder Landschaften (oder so ähnlich), die liefern mir am Ende Siegpunkte. Monster (auch auf Karten natürlich) kann ich ebenfalls verkloppen um Belohnungen und Siegpunkte einzustreichen.


    Funktioniert bestens und macht Laune! Wenn du Machi Koro magst ist es sicher einen Blick wert.

  • Aha, interessant!


    Klingt auch nach einem thematischen Quixx, einer würfelt und alle schrauben rum.
    Könnte meiner Liebsten gefallen, also halte ich das mal auf dem Radar-Schirm.


    Die englische Variante hat ja einige kleine Erweiterungen hervorgebracht, hat die schon mal jemand ausprobiert? Sind die lohnenswert?

    Vielspieler im Körper eines Gelegenheitsspielers

  • #Valeria

    Hat es jemand von euch schon mal gespielt?
    Wie ist euer Eindruck?

    Ich habe damals bei Kickstarter für $5 die Print'n'Play Version gebacken und war am Ende froh, da nur 5 Dollar versenkt zu haben. Wobei ich dazu sagen sollte, dass ich auch Machi Koro schon nicht allzu sehr mochte.


    Valeria hat eine der schlechtesten Umsetzungen von "variable player power", die ich je gesehen habe. Diese Pseudo-"Variabilität" sagt einem nämlich direkt durch den zugeteilten Charakter, welche Gruppe von Karten man zu sammeln hat. Das killt jegliche strategischen Überlegungen und damit ist auch der letzte Rest nennenswerter Spielentscheidungen weg. Der ganze Rest des Spiels ist überwiegend Glückssache, weil die beste Wahl in der Regel mehr als offensichtlich ist. Wer auf die Grafik von "The Mico" steht, kann es sich gerne kaufen, aber spielerisch ist's so wertvoll wie Dünnpfiff.

  • spielerisch ist's so wertvoll wie Dünnpfiff.

    Immerhin ist es bei BGG weit besser bewertet als @Jimmy_Dean's Goldmedaillen-verdächtiges "Kampf um den Olymp". :D


    Ich habe übrigens alle Valeria-Spiele schon gespielt (ohne sie zu besitzen - @magicm sei Dank!), und ich fand sie allesamt ganz unterhaltsam. :)


    Ich glaube nicht, daß jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Ich habe das Komplettpaket dank Kickstarter seit Samstag hier. Sprich Grundspiel plus große Erweiterung und alle 5 Mini-Erweiterungen.
    Nach drei Spielen ist die Enttäuschung groß. Natürlich konnte ich nach den Erfahrungen mit Quests und Villages of Valeria kein Meisterwerk strategischer Möglichkeiten erwarten. Aber die "Entscheidungen" die man in diesem Spiel trifft sind nahezu belanglos - zu glücksabhängig ist das Spiel.


    Die Grafiken sind natürlich erste Sahne. Aber ich würde mir wohl lieber eine halbe Stunde die Karten anschauen als das Spiel tatsächlich zu spielen.

  • ANZEIGE
  • Ich finde den Preis auch einfach viel zu hoch. 50€, und mit dem Vorbestellerrabatt sind es 45€. Für den Preis erscheint mir das Spiel auch viel zu simpel zu sein. Tom Vasel hat das in seiner Rezension glaube ich ganz gut dargestellt. Ich habe das Spiel jetzt jedenfalls erstmal von meiner Liste gestrichen, nachdem ich den Preis gesehen habe.

  • Mir geht's ähnlich - habe gedacht, dass hier eine "erwachsene" MachiKoro-Version vorliegt. Nach dem Video von B. Törck habe ich das auch von meiner Einkaufsliste gestrichen - der Preis von 45€ bzw. 50€ für ein paar Karten und Holzteile ist mir für das gebotene such zu hoch!

  • besonders find ich 45€ für ein etwas besseres machi koro wirklich heftig. ich mag valeria sehr, aber ehrlich gesagt bin ich froh es als rezensionsmuster bekommen zu haben. preislich ist es mir einfach zu teuer.

  • Ich habs mir trotz des Preises gekauft, irgendwie war wohl noch Geld da, was unbedingt weg musste. Ich fand's tatsächlich ganz unterhaltsam bis zu einem gewissen Punkt. Irgendwann gehen nämlich die Ressourcen aus und man arbeitet mit unhandlichen Multiplikatorplättchen weiter und selbst die sind uns ausgegangen. In der Schlussphase ging es also hin und her wie in einer Wechselstube.


    Jeder Spieler hat so viel Ressourcen vor sich liegen gehabt und ständig neue generiert, dass das Ergebnis der Würfel völlig piepenhagen war. Und zwei Aktionen pro Runde reichten nicht aus, um dir Ressourcenflut zu dämpfen und die Token wieder allen zugänglich zu machen. Selten ein Spiel erlebt, bei dem 150 Token nicht ausreichend sind. Vielleicht sind wir das Spiel aber auch falsch angegangen und hätten uns nicht so breit aufstellen, sondern eher spezialisieren müssen. Schade eigentlich, denn bis zu dem Punkt fand ich Valeria ganz gut und hätte ne 4 von 6 nach H@ll-Maßstäben vergeben.




    Was mich auch sehr gestört hat: In den Regeln ist alles doppelt bis dreifach und dazu noch sehr umständlich beschrieben, aber wie bei den Herzögen die Rohstoffe in Punkte umgesetzt werden, davon kein Wort. Pro Set? Pro jeweils 2, 3 oder 4 gleiche Ressourcen? Pro jeweils 2, 3 oder 4 Ressourcen, egal welche?


    Vielleicht kann mir jemand eine Antwort darauf geben.

    Das Institut für unfertige Studien hat herausgefunden, dass 8 von 10 Menschen ein

  • [..] Was mich auch sehr gestört hat: In den Regeln ist alles doppelt bis dreifach und dazu noch sehr umständlich beschrieben, aber wie bei den Herzögen die Rohstoffe in Punkte umgesetzt werden, davon kein Wort. Pro Set? Pro jeweils 2, 3 oder 4 gleiche Ressourcen? Pro jeweils 2, 3 oder 4 Ressourcen, egal welche?
    Vielleicht kann mir jemand eine Antwort darauf geben.

    Unofficial FAQ for Valeria | Valeria: Card Kingdoms | BoardGameGeek


    Pro Set der angegebenen Anzahl einer oder beliebiger der aufgelisteten Ressourcen in beliebiger Kombination (siehe Frage 9).

    Einmal editiert, zuletzt von mexo ()

  • ANZEIGE
  • Hehe...die komplette Valeria Reihe ist eine grafisch bessere Version bekannter Spiele. Quest of Valeria (Lords of Waterdeep Kartenspiel) Village of Valeria ( San Juan) und Valeria Card Kingdoms (Machi Koro) Ich finde sie trotzdem gut und sie machen bei entsprechender Spieleranzahl spaß. Quest of Valeria würde ich nie mehr mit mehr als 3 Spieler spielen. Village nie unter 4 Spielern und Valeria Card-Kingdoms nie zu 5t.


    @Cardkingdoms: Man macht anfangs den Fehler (denke es ist einer) nur einzusammeln (Produktionscharakter anheuern) . Irgendwann sind alle so Fett mit Charakter Karten eingedeckt das man mehr als die 2 Aktionen (Angriffe/Orte kaufen) machen könnte. Ab diesem Zeitpunkt geht sogar ein bisschen die Spannung flöten. Da werden auch die Gesamt Rohstoffe knapp. Ich versuche schnell gezielt die Ressourcen auszugeben für Karten vor allem Angriffe. Bei mir ist der Zeitpunkt wo ich konzentrierter auf Karten (Angriffe/Orte) spiele recht früh. Nur beim ersten Spiel haben wir aus den oben genannten Gründen die x5 Marker überhaupt gebraucht. Ich denke das Spiel ist ein cooles "Rennen" um Karten.

  • Hallo,
    Ihr habt mir ja richtig Angst gemacht. Denn wie "hhamburger" habe ich das Spiel auch direkt beim Schwerkraft-Verlag bestellt.
    An Promos waren die gleichen Sachen wie bei hhamburger bei mir enthalten.


    Erwartet habe ich ein Machi Koro mit Thema und tollen Artwork. Das habe ich auch bekommen; zusätzlich richtig tolles Holzmaterial und
    einen durchdachten Schachteleinsatz (Schaumstofftrenner, Platz für Erweiterungen, gesleevte (Maday-)Karten passen; Registerkarten zur
    Kartentrennung .
    Die Spielregel könnte schlanker sein; aber bis auf den Kritikpunkt mit der Herzogwertung ist sie völlig in Ordnung.
    Hier habe ich auch kurz "gestutzt" und gehofft noch irgendwo ein Beispiel zu entdecken. Trotzdem habe ich es (zufällig?)
    direkt richtig interpretiert (die hier angeführte FAQ auf BGG und ein Video bei Cliquenabend? schafften endgültige Klarheit).


    Zum 3-er Spiel: Die von BGG vorsichtshalber herruntergeladenen Multipikatoren-Sheets kamen nicht zum Einsatz.
    Nach dieser Diskussion hier, war das schon eine Überraschung für mich. Wir benötigten nur 1x ein 5x-Plättchen!
    Beim 5-er-Spiel könnte das natürlich anders aussehen. Aber zu Fünft werde ich Valeria wahrscheinlich niemals spielen.
    Für mich ist dies definitiv ein 1-4-Personenspiel; mit der Option auch auf 5 Spieler.


    Und zum Spiel: es hat die Erwartungen komplett erfüllt.
    Ich freue mich es gekauft zu haben (und diesen Preis ist es mir Wert!). Mehr gibt es nicht zu sagen.


    Doch: wer Machi Koro nicht mag, der wird auch keinen Gefallen an Valeria finden.


    MfG
    Valadir

  • Wir haben das erste Spiel direkt zu fünft gespielt - das habe ich wahrscheinlich nicht erwähnt. In kleinerer Besetzung sollten die Probleme einer Fünfer-Besetzung wahrscheinlich nicht auftreten. Die eigentlichen Mechanismen haben mir gut gefallen, deswegen bekommt Valeria noch ne Chance zu zweit und als Solospiel.

    Das Institut für unfertige Studien hat herausgefunden, dass 8 von 10 Menschen ein

  • Wir haben das erste Spiel direkt zu fünft gespielt

    Für das Spiel ist es doch egal ob man zu 4. Oder 5. Spielt, was die produzierte Menge angeht, da man ja immer einmal aussetzt in der Produktion. Ich fand es auch zu 5. Echt klasse. Btw. natürlich fühlt es sich immer so an, als würden, immer dann wenn die eigene Produktion still steht, die Würfel das anzeigen was man selbst gebrauchen kann.

    Hat eigentlich jemand schon mal Erfahrungen mit der Solo-Variante von Valeria-Königreich der Karten gemacht?


    #ValeriaKönigreichDerKarten

    :Buddler::frieden:

    Einmal editiert, zuletzt von MrDirtymouth () aus folgendem Grund: Solo Frage eingefügt, da doch keine separates Thema zur deutschen Version existiert.

  • Die meisten werden es bereits im passenden Wochenthreat gesehen haben: ich habe Valeria solo ausprobiert. Zuerst dachte ich, ich versuche natürlich einen direkten Sieg (Erledigen aller Monster) hinzubekommen, aber da der Gegner jede Runde 2 Bürger aus der Auslage nimmt und die Punktauswertung bereits mit 5 erschöpften Stapeln von statten geht, ist mir mitten im Spiel aufgegangen, dass es verdammt schwer ist einen direkten Sieg zu erreichen. Auf der anderen Seite wird eine direkte Niederlage mit jeder weiteren Runde wahrscheinlicher.

    Man muss wirklich gut nach seinem Herzog schauen und wie im konfrontativen Spiel gnadenlos seine Punkte hoch schrauben. Da aber jedes unbesiegte Monster für den Gegner Punkte bringt, muss man natürlich zusätzlich noch Monster prügeln wo es nur geht.


    Leider ist der Einfluss der Würfel für den Gegner wesentlich geringer als er das für die eigenen Resourcen ist und der Herzog des Gegners ist wirklich entscheidend, wie sejr solch ein Sieg erkämpft werden muss oder leicht von statten geht.


    Hat jemand eine Statistik, was der Sologegner so im Schnitt für Punkte bei euch erreichte?


    Sicherlich wird das nicht meine letzte Solopartie Valeria gewesen sein!

    #ValeriaKönigreichDerKarten

  • Eine Frage zu dieser Karte: Jeder Spieler erhält bei diesem Ereignis direkt so viele Mana wie er Bürger besitzt? Also so 8-15?


    Wie ist das im Solospiel? Bei mir hat der Gegner 27 Mana erhalten, schließlich nimmt er jede Runde sich zwei Bürger und die Ereignisse erscheinen erst sehr spät im Spiel! Am Ende haben ihm die 9 Siegpunkte dank seinem Herzog trotzdem nicht gelangt für den Sieg, aber im ersten Moment musste ich wirklich schlucken als ich dieses Ereignis gesehen habe.

  • ANZEIGE
  • Wenn es Effekte gibt bezieht sich das Symbol auf deine Auslage außer es steht ein Pfeil und ein Spieler mit ? Dabei dann eben jener deiner wohl usw. Ich empfehle mal das FAQ bei dalymagic games oder vllt hat Schwerkraft das auch ?!?

    Meine BGG Sammlung

    Meine aktuelle Top 10:

    1 Starcraft: Das Brettspiel | 2 Twilight Imperium: Fourth Edition | 3 Kemet: Blood and Sand

    4 Terraforming Mars | 5 Brass: Lancashire & Birmingham | 6 Mahjong |7 Gaia Project

    8 Viticulture Essential Edition |9 Food Chain Magnate | 10 Ascension: Deckbuilding Game

  • Ich spiele es immer wieder gerne. Meistens Erklärrunden mit Leuten die nicht so Vielspieler sind und da reicht dann der Basegame Content eigentlich aus. Habe kürzlich bei der letzten Kickstarter noch die kooperative Variante (Darksworn) dazu geordert.

    Ausstehende KS: Agemonia, Arkeis, Arydia, Bad Karmas (Teburu), Divinity - Original Sin, CoD - Apocalpyse, Frosthaven, HEL - The Last Saga, Hunted: Wode Ridge, Kingdoms Forlorn, Mythwind, Nanolith, Nova Aetas: Renaissance, Quest Kids - Big Bads, RoboMon, Skyrim, Sleeping Gods: Distant Skies, Spark Riders 3000, 7th Citadel, Isofarian Guard, Thunderstone Quest Expansion, Unlikely Heroes

  • Auf die bin ich besonders gespannt, sobald hier Erfahrungsberichte zu der Koop-Erweiterungen raus sind, werd ich dann über den Retail wahr. auch ein Exemplar holen. Dieses Jahr habe ich es bisher erst Solo gespielt und verfüge über die Schattental Erweiterung sowie die Mini-Erweiterung Wachtürme (von der ich etwas enttäuscht bin, da jeder Wachturm das gleiche macht).

  • Die Coop Erweiterung kann man auf TTS schon probespielen, zumindest Kapitel 1, 2 und das Kapitel 7 (die Random Sache).


    Steam Workshop::VCK Darksworn KS Preview

    Ausstehende KS: Agemonia, Arkeis, Arydia, Bad Karmas (Teburu), Divinity - Original Sin, CoD - Apocalpyse, Frosthaven, HEL - The Last Saga, Hunted: Wode Ridge, Kingdoms Forlorn, Mythwind, Nanolith, Nova Aetas: Renaissance, Quest Kids - Big Bads, RoboMon, Skyrim, Sleeping Gods: Distant Skies, Spark Riders 3000, 7th Citadel, Isofarian Guard, Thunderstone Quest Expansion, Unlikely Heroes

  • Ich habe es während der Kampagne ausprobiert und es hat mir genug Spaß gemacht um es zu backen. Wenn du TTS besitzt und es auch gerne ausprobieren würdest können wir das gerne mal machen. Aktuell kann man es ja noch late pledgen, da hätte man dann direkt die in der Kampagne freigeschalteten Sachen noch dabei, die wird man dann in Retail ja auch wieder als so kleine Minierweiterungen teuer dazukaufen müssen.

    Ausstehende KS: Agemonia, Arkeis, Arydia, Bad Karmas (Teburu), Divinity - Original Sin, CoD - Apocalpyse, Frosthaven, HEL - The Last Saga, Hunted: Wode Ridge, Kingdoms Forlorn, Mythwind, Nanolith, Nova Aetas: Renaissance, Quest Kids - Big Bads, RoboMon, Skyrim, Sleeping Gods: Distant Skies, Spark Riders 3000, 7th Citadel, Isofarian Guard, Thunderstone Quest Expansion, Unlikely Heroes

  • ANZEIGE
  • Wenn du TTS besitzt und es auch gerne ausprobieren würdest können wir das gerne mal machen.

    Danke für das Abgebot, unter anderen Umständen hätte ich gesagt: sehr gerne. Aber mein Schreibtisch ist der Wickelkommode gewichen und der Tower erstmal im Keller verschwunden. Und bei den aktuellen Laptoppreisen wird eben vorrangig erstmal analog gespielt. Falls sich das ändert erfährst du es hier ;)

  • Bei wem ist Valeria denn noch regelmäßig auf dem Tisch? Welche Erweiterungen besitzt ihr und welche lohnen sich definitiv?

    Regelmäßig nur bei Spieleabenden mit Freundespärchen oder bei Familienbesuch (alle große Fans von dem Spiel ^^ ), zu zweit aktuell eher selten, da landet meistens eher anderes auf dem Tisch. Wird sich hoffentlich mit Darksworn dann wieder ändern :)

    Was die Erweiterungen (habe alles außer Feuer & Eis, soll ja angeblich nen Reprint kommen seitens Schwerkraft dieses Jahr) angeht spielen wir wenn mit den Agenten oder der Crimson Sea Erweiterung, allerdings nur mit Spielern die Valeria schon kennen, da vor allem Crimson Sea/ Blutrote See einiges an Valeria verändert bzw. an neuen Aktions- sowie Siegpunktmöglichkeiten bietet. Wenn ich eine Erweiterung für Valeria "Veteranen" empfehlen würde, dann auf jeden Fall diese, da es neben neuen Bürgern/Monstern/Gebieten (mehr vom "gleichem") auch wirkliche Neuerungen gibt (das Spielbrett, die Adligen, etc.,) die das Spiel nochmal bereichern und nicht verschlimmbessern, meine Meinung 8-)) ist allerdings auch die teuerste Erweiterung, aber dafür bekommt man auch ein Spielbrett auf Kartengröße zusammengefaltet, welches dann in die normale oder Big Box zu den Karten passt ^^

  • So etwas habe ich befürchtet... ^^

    Also ich habe da jetzt ja kürzlich die Playmat bestellt und es ging super fix, da der Versand letztlich über Zatu Games erfolgte. Zu dem Zeitpunkt gab es Crimson Seas nicht, jetzt aber schon. Da ich allmählich die Faxen mit Schwerkraft auch dicke habe, würde ich, wenn noch 2, 3 anderen auch bestellen, wohl auch nochmal eine SB anbieten. Will Crimson Seas und Darksworn. Letzteres ist halt die KS Version mit dem 3 Mini Erweiterungen. Nur alleine ist mir der Versand mit 30$ zu heftig, da warte ich dann doch lieber ab. Geteilt durch 3 oder mehr, sehr gerne